Die Reise der Delaware beginnt am 14.11.2015 in Frankfurt !

Manhattan Connection - Projekt unterstützen

Es geht los!
Am 14.11.2015 beginnt die Reise der Delaware in Frankfurt! 

PROGRAMM: bitte runterscrollen

Es fehlt noch Geld für das Projekt. Wer helfen kann – bitte kontaktiert uns. Jede Spende ist willkommen! Spendenbescheinigungen sind erhältlich. Vielen Dank!

  • Ankunft in Frankfurt
  • Reise in die Tschechische Republik: in Mähren liegen die Wurzeln der Herrnhuter Brüderunität: die böhmischen (auch: mährischen) Brüder.
  • Die Delaware werden in der Zentrale der Brüdergemeine, in Herrnhut, empfangen.
  • Karl-May-Museum Radebeul: in einer der angesehensten Nordamerika-Sammlungen wollen die Delaware heilige Gegenstände besuchen, die von ihren Vorfahren in Zeremonien verwendet wurden.
  • Berlin: in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für bedrohte Völker ist eine Veranstaltung in der kanadischen Botschaft sowie dem Ethnologischen Museum geplant.
  • Auch in Derenburg im Harz werden die Delaware im Indianermuseum ihre Kultur präsentieren: 22.11.2015.
  • Am 23.11.2015 ist noch in Planung eine Diskussionsrunde in Bad Boll mit dem ehemaligen Vorsitzenden der Herrnhuter Missionshilfe Dr. Hans-Beat Motel und der Ethnohistorikerin Dr. Siegrun Kaiser. Pfarrerin Heike Bosien moderiert die Diskussion.
  • in Stuttgart wird am 24.11.2015 eine Diskussionsrunde im Institut für Auslandsbeziehungen in Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Amerikanischen Zentrum (D.A.Z.) und der Heinrich Böll Stiftung Baden Württemberg stattfinden. Gesprächspartner sind Chief Peters, Derekica Snake und Pfarrer Werner Schneider-Quindeau.
  • Im Stuttgarter Lindenmuseum präsentieren die Delaware am 25.11.2015 ihre Geschichte und Kultur mit Berichten, Geschichten, Mythen.
  • In Frankfurt werden die Delaware bei einer Veranstaltung am 27.11.2015  in der Goethe-Universität diskutieren. Gesprächspartner sidn Professor Dr. Marin Trenk (Professor am Institut für Ethnologie, Goethe-Universität Frankfurt), Pfarrer Werner Schneider-Quindeau, Dr. Siegrun Kaiser, Pfarrer Erdmann Becker (Herrnhuter Mission) und Professor Dr. Herrmann Wellenreuther, emeritierter Professor für Mittlere und Neuere Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Universität Göttingen.
Advertisements

Reiseroute November 2015

Die Reise der Delaware ist für Herbst 2015 geplant. Bisherige Stationen sind:

  • Erstes Ziel in Deutschland ist Frankfurt, wo die Delaware bei einer Diskussionsveranstaltung in der Goethe-Universität mit Professor Dr. Marin Trenk (Professor am Institut für Ethnologie, Goethe-Universität Frankfurt), Pfarrer Werner Schneider-Quindeau, Dr. Siegrun Kaiser, Pfarrer Erdmann Becker (Herrnhuter Mission) und anderen Fachleuten aus Religionswissenschaft und Amerikanistik diskutieren wollen.
  • Herrnhaag b. Büdingen
  • Tschechische Republik: in Mähren liegen die Wurzeln der Herrnhuter Brüderunität: die böhmischen (auch: mährischen) Brüder.
  • Die Delaware werden in der Zentrale der Brüdergemeine, in Herrnhut, empfangen. Im Unitätsarchiv werden sie alte Dokumente einsehen.
  • Karl-May-Museum Radebeul: in einer der angesehensten Nordamerika-Sammlungen wollen die Delaware heilige Gegenstände besuchen, die von ihren Vorfahren in Zeremonien verwendet wurden.
  • Berlin: in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für bedrohte Völker ist eine Veranstaltung geplant, in der die Delaware ihre Geschichte und Kultur präsentieren.
  • Im Stuttgarter Lindenmuseum präsentieren die Delaware ihre Geschichte und Kultur mit Berichten, Geschichten, Mythen, Tanz und Trommelmusik.
  • Zum Abschluss der Reise wird in Stuttgart eine Diskussionsrunde stattfinden. Gesprächspartner sind Professor Dr. Herrmann Wellenreuther, emeritierter Professor für Mittlere und Neuere Geschichte an der Philosophischen Fakultät der Universität Göttingen, der ehemalige Vorsitzende der Herrnhuter Missionshilfe Dr. Hans-Beat Motel, Dr. Siegrun Kaiser und Vertreter der Religionswissenschaft.